FitLine

Wissenschaftliche Studien zeigen häufig einen Nährstoffmangel bei Sportlern. Dies hat vor allem 2 Ursachen. Zum einen haben Sportler oftmals eine unzureichende Versorgung z.B. an Vitaminen und Mineralien über die Basisernährung (wenig Obst, Gemüse, Salate, Vollkornprodukte), zum anderen haben sie einen erhöhten Bedarf gegenüber der Normalbevölkerung. Der erhöhte Bedarf kommt vor allem durch die erhöhte sportliche Leistung, durch vermehrte Ausscheidung (z.B. über den Schweiß), durch verringerte Aufnahme von Nähr- und Wirkstoffe im Darm.

Breitensportler sind dabei oft häufiger von Nährstoffmangel betroffen als Hochleistungssportler, da der Organismus weniger gut an die hohe Leistung angepasst ist (z.B. durch Schweißverlust). Die „Mangelstoffe“ bei Sportlern sind vor allen die antioxidativen „Schutzvitamine“ (Vitamin C, Vitamin E, Provitamin A) sowie die „Energie- und Nervenvitamine“ (B-Vitamine). Leistungseinbrüche im Sport- und Fitnessbereich werden durch einen erhöhten Elektrolytverlust und vor allem durch einen erhöhten Flüssigkeitsverlust verursacht.

Als Folge eines Nährstoff- und Flüssigkeitsmangels können Konzentrationsverlust, eine erhöhte Verletzungsanfälligkeit, eine geringere Leistung und Energie, eine langsamere Regeneration nach Wettkämpfen und Training, ein geschwächtes Immunsystem und langfristig schwere Beeinträchtigungen auftreten.

Klicken Sie hier und stöbern Sie durch den Shop von Fitline